Was sind ATI‘s?

Immer mehr Menschen haben Probleme beim Essen von Weizen. Die Wissenschaft hat noch klären können, wo die Probleme hier genau liegen.

In der Zuchtfolge wurde, aus Einkorn der Emmer und aus Emmer der Dinkel gezüchtet, und daraus, durch verschiedene Kreuzungen, der Weizen.

ATI´s (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) sind natürliche Bestandteile des Weizen-Eiweißes. Sie sind eine natürliche Abwehr der Pflanze gegen Fressfeinden. Bei der Zucht wurde darauf geachtet, dass diese ATI‘s in der Pflanze vermehrt werden. Dadurch konnte auf den übermäßigen Einsatz von Spritzmittel verzichtet werden.
Auf genau diese ATI´s reagieren jedoch viele Menschen und zeigen Unverträglichkeiten. Nach unserer Erfahrung gibt es viele Weizenallergiker, die die alten Getreidesorten besser vertragen und ohne Probleme verzehren können.

Wir empfehlen jedoch immer zuvor mit einem Arzt darüber zu sprechen, denn Garantien hierfür gibt es noch nicht – besonders bei Starkallergikern!

 

Teilen