Natürlich Münzel

Unsere natürlichen Getreidesorten werden von zwei Bio-Bauern aus der Region extra für uns ökologisch angebaut.

Die 5 Getreidesorten werden dann entweder direkt bei uns in der Bäckerei oder in einer Bio-Mühle vermahlen. Woraus mit handwerklichem Geschick unser natürlichen Produkte mit hohem Ernährungswert entstehen. Sie erkennen diese Produkte an den grünen Schilder in unseren Filialen.

Ihnen Produkte aus unserer Region in höchster Handwerksqualität zu präsentieren ist unser Ansporn! Deshalb erweitern wir unser bereits bestehendes Urgetreide-Sortiment mit Waldstaudenroggen und Nackthafer um weitere besondere Produkte.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass auch diese Getreidesorten künftig von unseren Partnern Bauer Holland in Ochsenhausen und Bauer Bucher aus Vöhringen (nördlich von Memmingen) kommen. So können wir Ihnen ursprüngliches Gebäck aus der Region in Bio-Qualität anbieten.

Alle Urgetreide zeichnen sich dadurch aus, dass sie für viele Menschen in der Regel deutlich verträglicher sind. Dinkel, Emmer und Einkorn sind „Vorfahren“ des heutigen Weizens, wobei der Zucht-Reihenfolge nach das Einkorn das älteste Getreide ist. Danach wurde der Emmer und aus dem Emmer der Dinkel gezüchtet.

Waldstaudenroggen (auch Ur-Roggen genannt) gehört zu der Familie der Süßgräser und ist eine Urform des heutigen Roggen. Waldstaudenroggen wird heute in Deutschland kaum mehr angebaut.

Der Nackthafer ist ebenfalls ein Süßgras (Rispengras). Nackthafer hat einen höheren Gehalt an Fett- und Bitterstoffen und ist daher ein sehr hochwertiges und vollwertiges Lebensmittel. Daher gewinnt der Nackthafer wieder mehr Bedeutung für die Ernährung des Menschen.

All diese wertigen Produkte werden von unseren Bäckern nach alter Tradition, ohne Chemie und Zusatzstoffe hergestellt.

Teilen

Bio Dinkel Pur

besteht zu 100% aus Dinkelmehl. Es hält sehr lange frisch, ist sehr aromatisch und eignet sich nicht nur in der Grillsaison, sondern auch „auf dem Grill“ – einfach und einmalig gut! Zutaten: Dinkelmehl, Wasser, Salz, Hefe und viel Zeit

Dinkel Getreide

Dinkel verarbeiten wir in unserer Bäckerei schon seit mehr als einem Jahrzehnt und mit wachsenden Anteilen. Unser Dinkel-Vollkorn-Brot, Dinkel-Pur und auch die Dinkel-Duo-Semmeln werden zu 100% aus Dinkelmehl hergestellt und erfreuen sich bei unseren Kunden hoher Beliebtheit.

Dinkel, auch Spelz genannt, ist eine Getreideart, die ursprünglich im Südwesten Asiens angebaut wurde. Die Geschichte des Getreides reicht 15.000 Jahre in die Vergangenheit zurück. Schon in dieser Zeit war Dinkel als Nutzpflanze bekannt und wurde kultiviert. In der Jungsteinzeit wurde schließlich auch in Europa, vor allem im Alpenraum, Dinkel angebaut.

Emmer-Pur Brot

Unser Emmer-Pur Brot besteht zu 100% aus biologisch angebautem Emmer. Wir beziehen es von unseren  Bio-Bauern aus der Region. Es wird extra für uns ökologisch angebaut.

Zutaten: Emmer, Wasser, Nackt-Hafer, Hefe, Salz und viel Zeit

Emmer gehört zu den ältesten kultivierten Getreidearten und hat seinen Ursprung im Nahen Osten. Dort wird er seit mindestens 10.000 Jahren angebaut.

Emmer-Getreide hat viele Vorzüge. Er ist ein von Haus aus stabiles und resistentes Getreide. Dies erleichtert die Arbeit eines Bio-Landwirtes ungemein, zumal er sowieso keine Pestizide einsetzen darf. Überdies ist der Emmer besonders reich an den Vitaminen B1, B3, B6, E sowie Eisen, Zink, Magnesium und Beta-Carotin (Provitamin-A) und damit ernährungsphysiologisch sehr wertvoll. Emmer hat einen nussig-erdigen Geschmack.

Emmer-Vollkorn Brot

Emmer-Vollkorn ist ein Brot mit besonderer ernährungsphysiologischer Wertigkeit. Emmer-Getreide hat viele Vorzüge. Er ist ein von Haus aus stabiles und resistentes Getreide. Dies erleichtert die Arbeit eines Bio-Landwirtes ungemein, zumal er sowieso keine Pestizide einsetzen darf. Überdies ist der Emmer besonders reich an den Vitaminen B1, B3, B6, E sowie Eisen, Zink, Magnesium und Beta-Carotin (Provitamin-A) und damit ernährungsphysiologisch sehr wertvoll. Emmer hat einen nussig-erdigen Geschmack.

Unser Emmer-Vollkorn-Brot besteht zu 100% aus biologisch angebautem Emmer. Wir beziehen es von unseren Bio-Bauern aus der Region. Es wird extra für uns ökologisch angebaut.

Emmer gehört zu den ältesten kultivierten Getreidearten und hat seinen Ursprung im Nahen Osten. Dort wird er seit mindestens 10.000 Jahren angebaut.

Zutaten: Emmer-Vollkornmehl, Sonnenblumenkerne, Hirse, Leinsaaten, Gold-Leinsaaten, Meersalz und viel Zeit

 

Emmer Getreide

Emmer gehört zu den ältesten kultivierten Getreidearten und hat seinen Ursprung im Nahen Osten. Dort wird er seit mindestens 10.000 Jahren angebaut.

Emmer-Getreide hat viele Vorzüge. Er ist ein von Haus aus stabiles und resistentes Getreide. Dies erleichtert die Arbeit eines Bio-Landwirtes ungemein, zumal er sowieso keine Pestizide einsetzen darf. Überdies ist der Emmer besonders reich an den Vitaminen B1, B3, B6, E sowie Eisen, Zink, Magnesium und Beta-Carotin (Provitamin-A) und damit ernährungsphysiologisch sehr wertvoll. Emmer hat einen nussig-erdigen Geschmack.

Für unser Bio-Emmer-Vollkorn-Brot wird er bei uns in der Produktion ausschließlich frisch vermahlen und verarbeitet. Hierdurch bleiben alle wichtigen Nährstoffe bestmöglich erhalten.

Unsere Philosophie: „für die Region, aus der Region“

Werte Kunden, wir führen den Bäckereibetrieb, welcher bereits seit 1927 existiert, inzwischen in der vierten Generation. Ich selbst bin Bäcker- und Konditormeister und mein Sohn, der inzwischen schon seit 6 Jahren im Unternehmen tätig ist, ist wie ich Bäckermeister und Konditor mit Leib und Seele. Dennoch kommt es hin und wieder vor, dass Kunden fragen woher wir unsere Ware beziehen oder wo wir unsere Teiglinge zukaufen.

Wir GARANTIEREN, dass wir alle Back- und Konditoreiwaren in unserem Produktionsbetrieb in Sonthofen selbst herstellen! Lediglich Handelswaren, die mit unserem Handwerk nichts zu tun haben, wie Salate, Wurstwaren, Käse und der Gleichen, beziehen wir von Handwerksbetrieben aus der Region. Das wiederum steht in Beziehung zu unserer Philosophie „für die Region, aus der Region“.

In der Produktion in Sonthofen arbeiten täglich ca. 30 Bäcker, Konditoren und andere fleißige Helfer, die jeden Tag aufs neue unsere Produkte unter größter Sorgfalt und mit Liebe zum Backen herstellen. Handwerkliches Geschick und Erfahrung aus Generationen fließen in die Herstellung unserer Back- und Konditoreiwaren ein. Insgesamt beschäftigen wir derzeit sieben Meister (fünf Bäcker- und zwei Konditormeister), die ihr fachliches Wissen auch an Auszubildende, Gesellen und Hilfskräfte jeden Tag aufs neue weitergeben um den Qualitätsanspruch an unsere Produkte zu halten und ausbauen zu können. Seit Generationen wird unser Brot nach eigenen Rezepturen und aus eigenem Natursauerteig hergestellt. Auch alle Teiglinge, welche in unseren Verkaufsstellen frisch gebacken werden, kommen aus der Backstube in Sonthofen! Täglich frisch! Jede Filiale wird von uns zwei Mal täglich angeliefert – ebenfalls wegen der Frische!

Zulieferer, Händler und Erzeuger aus der Region werden stets bevorzugt, müssen jedoch unserem Qualitätsanspruch gerecht werden!

Ihr Bäcker- und Konditormeitster

Einkorn

Es ist das älteste und am schwierigsten zu kultivierende der drei Ur-Getreide-Sorten. Es hat einen hohen Halm, was schnell zum Abknicken und so zu großen Ernteverlusten führen kann. Die Frucht ist im Vergleich zu den neueren Zuchtformen sehr klein und folglich auch der Ertrag sehr niedrig (etwa ein Drittel des Weizens). Daher wurde Einkorn in den letzten Jahren auch von vielen Bauern nicht weiter angebaut. Dabei hat das Einkorn aber auch klare Vorzüge. Laut Herrn Jochen Ziegler vom Lehrstuhl der Universität Hohenheim ist es ein guter Lieferant für die Vitamine B1, B3, B6 und E. Herr Dr. Longin (ebenfalls Universität Hohenheim) unterstreicht den besonderen Gehalt an Lutein (6-10 mal so viel wie Weizen). Lutein schützt als Antioxidans die Funktion der Netzhaut und färbt als Carotinoid das Gebäck gelblich.